Neben der Beachtung der Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff muss ab dem 01.01.2015 auch eine sogenannte Verfahrensdokumentation vorliegen. Diese Regelung betrifft alle Unternehmen, die ihre Buchführung elektronisch führen. Die Verfahrensdokumentation soll dabei nach-weisen, ob die Anforderungen des Handelsgesetzbuches und der Abgabenordnung für die Erfassung, Verbuchung, Verarbeitung, Aufbewahrung und Entsorgung dieser elektronischen Daten und Belege erfüllt sind. Bei Verstoß gegen diese bestehende Regelung, kann das Finanzamt die Buchführung schätzen oder gar vollständig verwerfen.

Informieren Sie sich frühzeitig bei uns, um solche eine Situation zu vermeiden. Gerne beraten wir Sie und bestreiten gemeinsam mit Ihnen die Erstellung der Verfahrensdokumentation.